Gesundheitszentrum ST. JOSEF Meran

Sanitätsdirektor
Prof. Dr. Alfred Königsrainer

Franz-Innerhofer-Straße 2/4
39012 Meran

Hier sind wir

Mo – Fr: 8.00 -18.00 Uhr

T +39 0473 864333

Gesundheitszentrum
ST. JOSEF Meran

Schon seit seiner Gründung im Jahr 1190 folgt der Deutschorden einem klaren Auftrag. Er heißt „helfen und heilen“: für andere da zu sein, ihre Bedürfnisse in den Vordergrund zu rücken, sich um sie zu kümmern. Die Deutschordensschwestern Lana haben ihren Leitsatz des Helfens und Heilens in unterschiedlichsten Einrichtungen in die Praxis umgesetzt, so etwa in Krankenhäusern und Hospizen, aber auch in Kindergärten, in Grund- und Mittelschulen, in einer Nähschule und in den letzten Jahrzehnten vorwiegend in Senioren- und Pflegewohnheimen. Und nun in Form des Gesundheitszentrum ST. JOSEF Meran. Neben der Behandlung von Krankheiten geht es hier in erster Linie darum, diese zu verhindern – durch Prävention und Vorsorge in all ihren Formen und Ausprägungen.

Terminanfrage

Ärtz*innen und Team

Prof. Dr. med. univ.
Alfred Königsrainer

Prof. Dr. med. univ. Alfred Königsrainer, der Chirurg mit Passeirer Wurzeln ist ärztlicher Direktor der Klinik für Allgemeine, Viszerale und Transplantationschirurgie am Universitätsklinikum Tübingen und war zuvor stellvertretender Leiter der Klinischen Abteilung für Allgemein- und Transplantationschirurgie an der Universitätsklinik Innsbruck. Er ist der Kopf des Gesundheitszentrum ST. JOSEF Meran und leitet ein Team renommierter, erfahrener Ärzt*innen, Krankenpfleger*innen und Therapeut*innen, die sich gemeinsam um Ihre Gesundheit kümmern.

Ärzt*innen & Team

Philosophie

Gesund bleiben heißt vorbeugen

Die Philosophie des Gesundheitszentrums ST. JOSEF Meran baut organisatorisch auf der interdisziplinären Zusammenarbeit aller hier beschäftigten Ärzt*innen, Krankenpfleger*innen und Therapeut*innen auf. Konzeptionell geht es dagegen um die Prävention in allen drei Ausprägungen.

Primärprävention: Gesund bleiben
Primäre Prävention setzt sich zum Ziel, Menschen gesund zu erhalten. Es geht also darum, einen gesunden Lebensstil zu fördern und Risikoverhalten (in welchem Bereich auch immer) zu vermeiden. Die beiden wichtigsten Ansatzpunkte sind dabei Ernährung und Bewegung.

Sekundärprävention: Krankheiten vermeiden
Die sekundäre Prävention setzt bei der Früherkennung bestehender Risikofaktoren an und erarbeitet daraus Möglichkeiten, die Entwicklung von Erkrankungen zu vermeiden.
Kennt man die Risikofaktoren, können Erkrankungen gezielt verhindert werden.
In diesen Bereich fallen klassische Vorsorgeuntersuchungen und Check-ups. Ein Fokus im Gesundheitszentrum ST. JOSEF Meran liegt dabei auf der Geschlechtermedizin, also auf der Frauengesundheit und der Männergesundheit, aber auch auf der Magen-Darm-Vorsorge, der Unfallprävention, dem Bewegungsapparat und auf Augenuntersuchungen.

Tertiärprävention: Lebensqualität wiederherstellen
Erkrankt jemand, geht es um die Behandlung der Erkrankung aber auch um die tertiäre Prävention. Ihre Ziele sind, durch gezielte Interventionen zu verhindern, dass sich die Erkrankung verschlimmert, deren Verlauf zu lindern und Lebensqualität wiederherzustellen. Tertiärprävention hilft, wieder ins Leben zurückzufinden. Letztendlich geht es also auch darum, die Folgen von Krankheiten zu vermindern und durch gezielte Rehabilitation aus der Welt zu schaffen. Das gilt nach Unfällen oder Operationen, Schlaganfällen und Tumorbehandlungen. Auch hier setzt man im Gesundheitszentrum ST. JOSEF Meran auf gezielte Rehabilitation mit Aufbautraining und eine maßgeschneiderte Ernährung.

Eröffnung Gesundheitszentrum ST. JOSEF Meran

Offizielle Vorstellung des Teams und der Fachbereiche

Am Samstag, den 14. Mai wurde das Gesundheitszentrum ST. JOSEF Meran in einem kleinen Rahmen offiziell vorgestellt. Prof. Dr. Alfred Königsrainer ist der Sanitätsdirektor und Leiter des neuen Gesundheitszentrum und wird sich künftig mit derzeit 12 Ärzten um die Gesundheit all jener kümmern, die eine breite Palette an medizinischen und therapeutischen Leistungen suchen.

https://www.stjosef.it/aktuelles/newsdetails/eroeffnung-des-gesundheitszentrum-st-josef-meran-am-14-mai-2022

Südtirol Heute vom 13.05.2022